Badezimmer Neuheiten ISH2015

Spültechniken, Beschichtungen, neuartige Materialien, Formen und Farben – auf der diesjährigen ISH in Frankfurt präsentierte sich die Branche von ihrer innovativen Seite und zeigte Neuheiten in allen nur denkbaren Bereichen. Im Folgenden ein Abriss der Neuheiten, die mir auch nach der Messe noch im Gedächtnis geblieben sind.

TECEone: Bidet-Funktion im Handbetrieb
Anders als bereits von großen deutschen und besonders großen japanischen Herstellern bekannt, kommt das TECEone als Dusch-WC komplett ohne technische Raffinessen aus: Auf elektronische Wassererwärmung, Pumpen und elektrische Steuerungen wurde zugunsten der Vereinfachung des Waschvorgangs verzichtet. Der Hersteller beschreibt das TECEone als konsequente Reduktion auf das Wesentliche: Es gibt keinen Wassertank, keinen Stromanschluss und keinen Boiler, keine Kabel, keine Schläuche. Das warme Wasser kommt direkt aus der Leitung und wird mittels zweier Drehknöpfen gesteuert: rechts wird’s wärmer oder kälter, links wird die Strahlstärke reguliert. Fertig.
IMG_7889
Auf den ersten Blick ein ganz normales WC in hübschem Design – auf den zweiten Blick ein ein echtes Dusch-WC, wenn auch mit Handbetrieb. Das kann positiv sein, weil keine funktionsüberladene Fernbedienung den Toilettengang mehr zur Reise ins Ungewisse macht – vorausgesetzt, die mechanische Bedienung bietet in der Praxis keine neuen Stolpersteine – gerade für schwächere Menschen ein ganz wichtiger Aspekt. Preislich soll das TECEone unter bisher auf dem Markt glänzenden Wettbewerbern angesiedelt werden – und natürlich ist es spülrandlos und somit schnell und einfach zu reinigen.

Mehr Informationen und Bilder vom Hersteller gibt es hier.

Hygiene-Beschichtung von Duravit
Hygiene? Wenn nicht im Bad, wo dann? Besonders WC und Urinal bieten perfekten Nährboden für unerwünschte Bakterien und Keime, weshalb Duravit seine Keramik jetzt vorsorglich mit HygieneGlaze einpinselt.
Wobei der salopp gewählte Begriff „einpinseln“ so ja gar nicht stimmt: Bei der Neuentwicklung HygieneGlaze handelt es sich um keine einfache Oberfläbcheneschichtung, sondern um eine zeitlich nahezu unbegrenzt, antibakteriell wirkende Keramikglasur auf Zink-Zinn Basis. Während des Brennvorgangs wird HygieneGlaze in die Keramikglasur mit eingebrannt, was eine höhere Beständigkeit sicherstellt. HygieneGlaze entfernt Bakterien und Keime bis zu 99,9 Prozent, dort, wo sie sich bilden, finden sie schlicht keinen Nährboden mehr, um zu überleben. Tschüß, Ekelkeime!
Eine entsprechende hygienisch-mikrobiologische Untersuchung des Instituts für Hygiene und Öffentliche Gesundheit der Universität Bonn bestätigt wissenschaftlich die effiziente Wirkung der antibakteriellen Eigenschaften von HygieneGlaze: Auf Bakterien und Keime wirkt die Spezialglasur toxisch, in Folge dessen werden sie abgetötet.

Mehr Informationen unter findet Ihr hier.

Hygieneglaze von Duravit

 

 Virtual Insanity: Mit 3D-Brille Badezimmer erleben
Auf der ISH 2015 präsentierte Villeroy & Boch ein neues Feature für ein virtuelles Baderlebnis. Die 3D-Brille der kalifornischen Herstellers Oculus VR simuliert eine virtuelle 360°-Sicht auf und in das neue Badezimmer schon in der Planungsphase. In einem leeren Raum kann man mit Hilfe der 3D-Brille verschiedene Badezimmer virtuell begehen. Das Ganze ist natürlich ein Erlebnis, auch wenn es erst einmal gewöhnungsbedürftig und unbeholfen anmutet.

Ab Mai 2015 werden die 3D-Brillen in V&B-Info-Centern und bei ausgewählten Händlern eingesetzt, so Villeroy & Boch. Vielleicht bekommt ja das House of Living in Lübeck eine solche Brille ab, dann werde ich sie sicherlich auch einmal für Euch ausprobieren!

3D-Brille Oculus VR

Please like & share:

Alles neu macht der März: Neuheiten von der ISH 2015

Category: Neues aus der Welt der Badezimmer
0
1978 views

Join the discussion

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *