Trends im Badezimmer

Was ist in? Oder besser: Was gefällt mir eigentlich derzeit am besten im Bad? Im Folgenden ein paar meiner Highlights zeitgemäßer Badgestaltung.

Titelbild von keramikland.ch

DORNBRACHT CL.1
Mit der neuen Armaturenserie CL.1 stellt Dornbracht ein filigranes Armaturenprogramm für das Bad vor, das konsequent harte und weiche Konturen kombiniert und dabei an Eleganz nichts einbußen muss. Eine weitere bemerkenswerte Besonderheit von CL.1 sind die Strukturgriffe dieser Armaturenserie: Die Griffe der Armatur sind optional mit zwei unterschiedlichen Relief-Strukturen erhältlich, die ihnen eine unverwechselbare Optik und Haptik verleihen. Sie bieten mit ihren unterschiedlichen Oberflächenstrukturen wie hochwertigen galvanischen Oberflächenfärbungen wie Chrom und Platin matt seine zeitgemäße Antwort auf den Megatrend Individualisierung. Die neu entwickelte Strahlart der CL.1 trägt zu einem besonders sanften Spülerlebnis bei und zeichnet sich dabei zusätzlich mit einem Durchfluss von nur 3,9 Litern pro Minute durch einen sparsamen Wasserverbrauch aus.

Zur Produktseite geht es HIER.

CL.1

 

PASTELLTÖNE, KUPFER & CHROM
Ich freue mich, dass meine Lieblingsfarben der Gestaltung Einzug halten in Eure Badezimmer: Zu einer offenen und entspannten Atmosphäre passen nämlich Akzentfarben in Pastelloptiken besonders. Dazu Weiß und Beige, gerne auch mal ein mutiges Grau als Grundton kombinieren. Besonders erfreulich: Ausdrucksstarke Blau- und Grüntöne bis hin zu kräftigem Petrol sind auch wieder „in“ im Bad.

Insgesamt aber prägen softere Formen das Baddesign – Tendez weg von der Strenge dominanter Eirichtungsstile hin zum weicheren, anschmiegsameren Badezimmer. Keine Überraschung also, dass Naturtöne auch im Möbel Anklang finden: Holzoberflächen ergänzen die neue weichere Optik unserer Badezimmer. TIPP: Mit der richtigen Beleuchtung lassen sich Naturoberflächen ganz besonders schön und spannend in Szene setzen.
Aber zum Thema „Licht im Bad“ wird es hier auf dem Logbuch auch bald mehr geben.

Glitzerndes, glänzendes Chrom und Edelstahlmatt sind als ergänzende Gestaltungselemente weiter aus dem Badezimmer nicht wegzudenken. Unterstützung erhalten sie von kupfernen und rotgoldenen Optiken, die weicher und individueller anmuten und bei Möbelgriffen, Armaturen und Accessoires gleichermaßen beliebt sind.

Neben so viel Natürlichkeit darf auch der Klassiker Material Stahl-Email nicht fehlen. Es wird mehr und mehr für den Waschtischbereich eingesetzt und eröffnet neue Gestaltungsmöglichkeiten:

ALAPÉ: Stahl von seiner filigranen Seite
Glasierter Stahl heißt der Werkstoff aus dem Alape seine formklaren Becken und Waschtische herstellt. Hierbei handelt es sich um einen Verbundverbundwerkstoff aus einem belastbaren und zugleich leichten Stahlkörper und einer hochwertigen, homogenen Glasoberfläche. Im Brennprozess verbinden sich Metall und Glas zu einer Einheit, welche die besten Eigenschaften beider Materialien aufweist: „Robust und strapazierfähig wie Stahl. Hautsympathisch, lebensmittelecht und farbbeständig wie Glas. Zugleich glänzt die porenfreie Oberfläche durch Hygiene und Reinigungsfreundlichkeit“, so der Hersteller.

Das Material bietet weiter Möglichkeiten für die Gestaltung, die z.B. Keramik nicht bieten kann: Stahl kann in unterschiedlichste Formen gebracht werden und bietet auch in besonders dünner, filigraner Ausführung noch die Notwendige Stabilität. Klar, diese Becken sind nicht unbedingt zum Schnäppchenpreis zu bekommen, machen sich aus rein optischer Sicht meiner Meinung nach allerdings mehrfach bezahlt.

alape
@ alape.com

 

Grafisches Design von BETTE

Industrie-Charme ins Bad bringt das, was in der Mode mit Graphic-Style be­zeichnet wird und stark an den Hochbau erinnert: Skelettkonstruktionen, die Badewannen und Waschbecken tragen. Pulverbeschichteter Stahl für die Träger­konstruktionen spielt dabei eine im wahrsten Sinne des Wortes tragende Rolle: Entweder Ton in Ton oder in einer dezenten Pastell-Farbe werden auch hier wieder die aktuellen Farbtrends aufgegriffen.

Zu BETTE geht es HIER lang.

 

Please like & share:

Schön, oder? Trends im Badezimmer

Category: Neues aus der Welt der Badezimmer
1
3268 views

1 comment

Join the discussion

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.